1922 Gründung des Musikvereins Schönholthausen durch:
Josef Richard sen. (musikalische Führung)
Franz Bitter (geschäftliche Führung)
Josef Richard jun., Albert Richard
Josef Greitemann, Robert Drüke
Anton Vogt, Johann Deimel
Peter Rau, Karl Rohrmann,
Fritz Bitter, Josef Erwes, Franz Reuter
Sep. 1922 Erstes Aufspielen bei einem Waldfest
1926 - 1933 Aufnahme der folgenden neuen Mitglieder:
Anton Richard, Franz Rademacher
Josef Bitter, Robert Franke
Heinrich Wulf, Heinrich Vogt
Johann Leuschner, Ewald Rohrmann
Johann Dröge, Johann Bitter
Johann Rau, August Bitter
Otto Vielhaber, Egon Pape
Josef Käthe, Bernhard Duwe
Januar 1933 Ernennung von Josef Richard sen. zum Ehrendirigenten
1935 Aufnahme in den Reichsverband für Volksmusik
1935 - 1954

Durch das Einziehen mehrerer Mitglieder zur Wehrmacht, durch den
Umzug Einiger sowie diverser Todesnachrichten durch die
Kriegseinwirkung schrumpfte der Verein immer mehr zusammen

1955 Folgende Mitglieder hauchten dem Verein neues Leben ein:
Josef Richard, Josef Greitemann,
Paul Korte, Franz Becker,
Ewald Rohrmann, Gerhard Rohrmann,
Otto Schmidt, Helmut Richard,
Franz-Josef Richard, Hubert Hanses,
Walter Reuter, Rudi Franke,
Erich Franke, Josef Mues,
Alfred Schulte
1957 Anschaffung der ersten Uniformen
1958 Übernahme der Festmusik beim zweitägigen Schützenfest in Hülschotten
1963

Ausrichtung eines Musikfestes mit 1-jähriger Verspätung zum 40-jährigen Jubiläum.
Josef Richard wird für seine 40-jährige Tätigkeit als Dirigent mit dem goldenen Dirigentenabzeichen ausgezeichnet.
Josef Greitemann sen. wurde für seine langjährigen Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

1967 Erste Übername der Festmusik eines dreitägigen Schützenfest in Fretter
1972 Josef Richard erhält für 50-jährige Vereinszugehörigkeit die goldene Ehrennadel mit Ehrenurkunde des Deutschen Volksmusikerbundes
Mai 1972 Veranstaltung eines Musikfestes zum 50-jährigen Bestehen des Musikvereins
1973 Gründung einer Tanzband
1976 Beteiligung am Neubau eines Sportlerheims, welches auch als Übungsraum genutzt werden konnte
1977 1. Teilnahme an einem Kritikspiel in Wenden.
Erstellung einer neuen Satzung, da die alte Satzung nicht mehr zeitgemäß war.
1987 Einrichtung eines neuen Übungsraums in der Schützenhalle Schönholthausen mit dem Spielmannszug.

Ausrichtung Kreismusikfest.

Mai 1988

Hubert Hanses erhält für seine 25-jährige Vorstandstätigkeit die Große Landesehrenplakette des Deutschen Volksmusikerbundes.

Für ihre 40-jährige Tätigkeit als aktive Musiker erhielten
Franz Becker, Bruno Klinkhammer und Paul Korte
die Goldene Ehrennadel mit Ehrenurkunde des Deutschen Volksmusikerbundes.

1988 - 2000 Immer mehr talentierte Jugendliche werden ausgebildet und anschließend als aktive Mitglieder im Verein aufgenommen
1999 Hubert Hanses wurde für seine langjährigen Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt
2000 Gründung einer Jugendgruppe
2002 Gleich 10 Jugendliche werden im Verein aufgenommen
2007 Jubiläumskonzert zum 85-jährigen Bestehen mit den Nachbarmusikvereinen aus Bamenohl, Heggen und dem Spielmannszug Schönholthausen.
Teilnahme am 8. Blasmusikfest des Mansfelder Landes in Helbra.
2011 Hubert Hanses erhält für 55 Jahre aktive Mitgliedschaft sowie 36 Jahre Vorstandsarbeit den Landesehrenteller des VMB NRW.
2012

150 Jahre Musikgeschichte in Schönholthausen: Zum 90-jährigen Jubiläum des Musikvereins und des 60-jährigen Geburtstages des Spielmannszugs
findet ein gemeinsames Frühjahrskonzert statt.

Im Jahr des 90-jährigen Bestehens unternimmt man eine Vereinsfahrt nach Bremen und Bremerhaven.

 

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok